Eichendorff-Schule Cornberg

hilf mir es selbst zu schaffen

Monat: Juni 2014

Hersfelder Festspiele

 

Am Freitag, 27. Juni stand „Don Quijote – Der Ritter von der traurigen Gestalt“ auf dem Programm der Hersfelder Festspiele. Der Besuch der Stiftsruine ist für Grundschulkinder immer wieder beeindruckend und regt sie hoffentlich an, auch in ihrem späteren Leben Theaterveranstaltungen zu besuchen.

 IMG_7674

 

 

Warum dieses Stück der Weltliteratur so wichtig auch für Kinder ist, beschreibt der Text aus dem Programm:

 

 „Eine Geschichte über die Macht der Fantasie, die Kraft der Freundschaft und die Notwendigkeit an das Unmögliche zu glauben. Die Hauptfiguren sind Außenseiter, die nicht in die Welt passen und die gerade deswegen zusammenhalten und an sich selbst glauben müssen. Angesichts des immer stärker werdenden gesellschaftlichen Zwangs, dazugehören zu müssen, ist diese Geschichte von zwei einzigartigen Verlierern gerade für Kinder der Anreiz dafür, den eigenen Weg zu gehen.

 

Bunt war die Vorstellung. Statt Pferde fuhren Motorräder auf die Bühne. Obwohl das Stück für die Kleineren etwas lang war, ist es doch gut bei allen angekommen.

 IMG_7678

 

IMG_7679

„Skipping Hearts“

Seilspring-Projekt „Skipping Hearts“

Zum ersten Mal hat eine Klasse unserer Schule, die Klasse 4, am Projekt der Deutschen Herzstiftung teilgenommen. In einem Workshop über 2 Stunden wurden den Kindern von einer Profi-Seilspringerin Übungen beigebracht, die danach in einer kleinen Show den anderen Klassen und interessierten Eltern vorgeführt wurden. Die Kinder wurden richtig gefordert, haben aber mit großer Begeisterung mitgemacht.

Dieser Workshop soll in den nächsten Jahren wieder eingerichtet werden, damit alle Kinder in den Genuss kommen in kürzester Zeit Übungen zu erlernen, die sie auch später durchführen können, um fit zu bleiben.

Den Hintergrund:

Herz-Vorsorge, die Schulkindern Spaß macht
Seilspring-Projekt der Deutschen Herzstiftung fördert natürlichen Bewegungsdrang Laufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu deren Tagesablauf. So spielen
viele Kinder am Computer oder schauen fern. Eine Folge davon: Weltweit ist bereits mehr als jedes fünfte Schulkind übergewichtig.
Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ (www.skippinghearts.de) initiiert. Denn wer bereits von Kind an einen gesunden Lebensstil (Bewegung, gesunde Ernährung) pflegt,
verringert das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken.
An Grundschulen wird mit einem kostenfreien zweistündigen Basis-Kurs die sportliche Form des Seilspringens – das „Rope Skipping“ – vermittelt. Dieser besteht aus einem
angeleiteten Workshop und vermittelt zahlreiche Sprungvariationen, die allein, zu zweit oder in der Gruppe durchgeführt werden können. Bei Interesse kann sich daran ein Aufbau-Training anschließen, das die Kinder auf einen Schulwettkampf vorbereitet.
Die sportliche Form des Seilspringens eignet sich zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfähigkeiten wie Ausdauer und Koordination. Durch die Teamarbeit wird die Integration körperlich aber auch sozial schwächerer Kinder vorangetrieben. Die
Erfolgserlebnisse beim Springen motivieren und erhöhen die Freude an der Bewegung. Das Projekt erfreut sich großer Beliebtheit und wurde in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München wissenschaftlich untersucht. Aktuell wird Skipping
Hearts in Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Berlin, Bayern, Saarland und in Niedersachsen durchgeführt und hat bundesweit mit über 5.000 Workshops bereits mehr als 250.000 Kinder erreicht.
Informationen:
Deutsche Herzstiftung
www.skippinghearts.de
Skipping
Hearts
Deutsche Herzstiftung e.V. · Vogtstraße 50 · 60322 Frankfurt · www.skippinghearts.de · skippinghearts@herzstiftung.de
www.skippinghearts

_DSC5071_DSC5069_DSC5049_DSC5002

 _DSC5101_DSC5147_DSC5114

### Eichendorff-Schule Cornberg & caue © 2013 ###
Return to Top ▲Return to Top ▲